Empfehlen Sie mich weiter :-) - Keyboarder Karl sagt schon einmal Danke!

Aachen.: Ein Bankräuber jagte am Montag, den 21.02.2011 in die Aachener Bankfilliale und verlangte dort mit hervorgehaltener eine große Geldsumme. Anfängerhaft führte er diese Tat durch, und bemerkte nicht, dass eine Angestellte bereits ALARM ausgelöst hatte. Die kam mit mehreren Einsatzkräften vor Ort an, und der Bankräuber verschanzte sich in der Bank an der Ecke Peterstrasse/ Blondelstrasse.

Nachdem das SEK vor Ort war, und die in Position gingen gab der Bankräuber auf. Die Aachener Innenstadt, speziell das Gebiet um den Aachener Bushof wurde für mehr als 2 Stunden gesperrt, und sorgte somit für erhabliche Verkehrbehinderungen. Der Bankräumer wurde aus der Bank von 18 beamten herausgeholt, die ihm ein Handtuch über den Kopf gelegt hatten. Dann hiess es ab in den Streifenwagen,. und das wars.
Dies passierte am Heutigen TAG (21.02.2011 um 15:30 uhr ) in Aachen.

Ich ( DER ICH DEN BERICHT SO DETAILLIERT SCHREIBE ) befand mich im Kaffee,. und schaute gespannt zu.

in Aachen am 21.02.2011 gegen 16:30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Markiert in:                                                                                                 

Schreibe einen Kommentar